Roter Platz, Moskau

Reiseführer und Bilder zu Roter Platz in Moskau

12

Roter Platz

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Roter Platz, den Stadtplan Roter Platz und Hotels nähe Roter Platz.

Der Rote Platz (russisch Красная Площадь/ Transkription Krasnaja Ploschtschad) ist ein berühmter Platz in Moskau, direkt angrenzend an den Kreml  1 . Die Bezeichnung Roter Platz ist nicht politisch (aus der Zeit der Sowjetunion) motiviert, und bezieht sich nicht auf die Farbe der Kremlmauern und -türme, deren Anstrich bis zum 19. Jahrhundert weiß war. Der Name ist schon im 16. Jahrhundert belegt und bedeutet eigentlich "Schöner Platz". Die Bedeutung des Adjektivs красный/krasny hat sich allerdings im Russischen inzwischen erweitert und jetzt bedeutet es hauptsächlich rot und wird nicht mehr aktiv in der Bedeutung schön gebraucht. Das führt zu einem häufigen Missverständnis des ursprünglichen Sinnes vom Namen des Platzes bei den Russen und auch zur etwas irrtümlichen Übersetzung als Roter Platz im Deutschen (und analog in anderen europäischen Sprachen).

Daten

  • Länge: etwa 500 m
  • Breite: etwa 150 m

Der Rote Platz wird im Südosten durch die Basiliuskathedrale, im Südwesten durch die Kremlmauer, im Nordwesten durch das Historische Museum und im Nordosten durch das Kaufhaus GUM begrenzt.

Vor der Kremlmauer wurde das Leninmausoleum errichtet. Hinter dem Mausoleum, entlang der Kremlmauer, befindet sich ein Ehrenfriedhof. Dort wurden unter anderem beigesetzt:

  • Leonid Breschnew
  • Josef Stalin (zunächst auch im Mausoleum)
  • Michail Kalinin

Auch in der Kremlmauer selbst sind Urnen eingemauert, u.a. die von:

  • Nadeschda Krupskaja (Lenins Ehefrau)
  • Juri Gagarin
  • Maxim Gorki
  • Igor Kurtschatow ("Vater" der sowjetischen Atom-Bombe)
  • Clara Zetkin
  • John Reed

Geschichte und Namensherkunft

Einst (im XVI. Jh.) befand sich an der Stelle des heutigen Roten Platzes ein Teil der Moskauer Altstadt Kitai-Gorod (Китай-город, vermeintlich "China-Town", da "Китай" im modernen Russisch "China" bedeutet; kommt jedoch vermutlich von "kita", einer zur Entstehungszeit üblichen Bezeichnung für eine im Holzbefestigungsbau verwendete Stangenkonstruktion). Hier lebten und arbeiteten hauptsächlich Handwerker und Marktleute.

Die Häuser waren aus Holz und wurden immer wieder Opfer von Großbränden, die auch den Kreml  1  bedrohten. Schließlich ordnete Zar Iwan III. nach einem Brand im Jahre 1493 an, die unmittelbar an den Kreml  1  angrenzende freigewordene Stelle nicht erneut zu bebauen, und den Hauptmarktplatz Moskaus aus dem Kreml  1  heraus dorthin zu verlagern.

Der Hauptmarktplatz innerhalb des Kremls hatte bereits zu diesem Zeitpunkt den Namen "Schöner Platz" getragen. Es sollte allerdings mehrere Jahrhunderte dauern, bis der Name dem eigentlichen Platz aus dem Kreml  1  hinaus folgte.

Im Jahre 1552 wurde an der Stelle der heutigen Basiliuskathedrale die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit errichtet. Daher trug der heutige Rote Platz zunächst den Namen Troizkaja (Троицкая, also "Platz der Heiligen Dreifaltigkeit").

Nur 3 Jahre später hat Zar Iwan IV. ("der Schreckliche") die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit abreißen und an deren Stelle die Basiliuskathedrale errichten lassen.

Der überaus rege Handel auf dem "Platz der Heiligen Dreifaltigkeit" führte dazu, dass er mit immer größer werdenden Marktständen, Handwerkerbuden und -zelten zugebaut wurde. Immer wieder gab es Erlässe der Zaren, bestimmte Bauten abzureißen und die Errichtung von Häusern auf dem Platz im Folgenden zu unterlassen. Doch das nützte wenig. Die Bauten entstanden stets von Neuem — und immer wieder gab es Großbrände. Deshalb trug der Platz seit dem Ende des XVI. Jh. den Namen Poschar (Пожар, russ. für Brand).

In der zweiten Hälfte des XVII. Jh. wurden rund um den Poschar einige ausgesprochen schöne Gebäude errichtet; das südliche Ende des Platzes schmückte die Kirche der Heiligen Mutter Gottes. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten historischen Dokumente, in denen der Platz erstmalig unter seinem heutigen Namen Krasnaya Ploschad, also "der Schöne Platz", geführt wird. Praktisch die gesamte nachfolgende Entwicklung des Platzes wurde dadurch motiviert, diesem Namen auch gerecht zu werden.

Der Handel wurde im Laufe der Zeit immer lebhafter. Bereits im XVII Jh. wurde hier unter anderem mit gedruckten Büchern und Holzschnitten gehandelt. Zu dieser Zeit hieß der Platz im Volksmund auch Torgowaja (Торговая), also "Handelsplatz".

Richtig offiziell wurde der heutige Name "Schöner Platz" tatsächlich erst im XIX. Jh. Aus dieser Zeit stammt vermutlich auch die falsche Übersetzung ins Deutsche.

Übersicht der Bewertungen Roter Platz

Von den einzelnen Sehenswürdigkeitsbewertungen zu der Sehenswürdigkeit folgt die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 123 Bewertungen zu Roter Platz:
75%
  • Der Moskauer Kreml (russisch Московский Кремль) ist das historische und geo...
  • Großer Kremlpalast - The five-storey Terem Palace of the Moscow Kremlin used...
  • Basilius-Kathedrale, eigentlich: Kathedrale des Basilius des Glückseligen,...
  • Die Christ-Erlöser-Kathedrale (russ. Храм Христа Спасителя/ Transkription C...

Stadtplan Roter Platz

Roter Platz Stadtplan

Momentan angesagte Moskau Hotels

Izmailovo Alpha Hotel Impressionen
Izmailovskoye Shosse 71A, 105613 Moskau
EZ ab 62 €, DZ ab 69 €
Marco Polo Presnja Hotel Foto
Spiridonyevsky Pereulok 9, 123104 Moskau
EZ ab 199 €, DZ ab 218 €
Radisson Slavyanskaya Hotel & Business Center Aufnahme
Pl.Evropi 2, 121059 Moskau
EZ ab 113 €, DZ ab 86 €
Bagration Hotel Ansicht
Sechenovsky Pereulok 7A, 119034 Moskau
EZ ab 90 €, DZ ab 160 €

Unseren Reiseführer von Moskau per PDF-Download

Sie bekommen den gesamten Moskau Reiseführer mit den Bildern und Moskau-Landkarten als PDF zum Download gratis für Ihre Buchung einer Unterkunft in Moskau
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Moskau

Moskau-Reiseführer:

Ausführlicher Moskau-ReiseführerBis zu Bilder, Stadtpläne von Moskau, EinzelseitenInhalte, Umfang und Anordnung individuell einstellbarFür 30 Reiseregionen auswählbarJetzt per Download gratis zur Reservierung einer Unterkunft oder für nur 9,95€ über den Shop für PDF Reiseführer

Passende Kategorien auf dieser Seite:

Hier finden Sie Hotels Moskau unterschiedlichster Preisklassen inklusive dem gratis Download-Reiseführer für Ihre Reservierung mit Tipps der Sehenswürdigkeiten, unseren interaktiven Moskau-Stadtplan mit Landkarten sowie viele Fotos.

Straßenkarte hierzu

Entdecken Sie benachbarte Attraktionen im Roter Platz-Stadtplan. Entdecken Sie andere Sehenswürdigkeiten sowie Hotels.

Weitere Sehenswürdigkeiten der Umgebung

In der Nähe finden Sie folgende Sehenswürdigkeiten: Christ-Erlöser-Kathedrale (800 m)Puschkin-Museum (900 m)Gorki-Park (1 km)Rüstkammer des Moskauer Kremls (2 km)Tretjakow-Galerie (2 km) Sehen Sie hier nach anderen viele andere Touristenattraktionen in Moskau.

Unterkünfte von Citysam

Billige Hotels von Moskau hier finden und buchen

Diese Hotels findet man bei Roter Platz sowie weiteren Sehenswürdigkeiten wie Mariä-Entschlafens-Kathedrale , Kreml, Erzengel-Michael-Kathedrale . Darüber hinaus gibt es auf Citysam insgesamt 866 weitere Unterkünfte und Hotels. Alle Reservierungen inkl. kostenfreien PDF-Reiseführer zum Sofortdownload.

National Hotel 5* TOP

Mokhovaya Street 15/1 460m bis Roter Platz
National Hotel

Metropol 5* TOP

Teatralny Proezd 2 520m bis Roter Platz
Metropol

Capital House Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Bolshoy Cherkasskiy Pereulok 4/1 540m bis Roter Platz
Capital House

The Ritz-Carlton Moscow 5*

Tverskaya Street 3 560m bis Roter Platz
The Ritz-Carlton Moscow

Moscow4Rent Apartment Tverskaya - Moscow Inoffizielle Bewertung 3

Tverskaya Street area 620m bis Roter Platz
Moscow4Rent Apartment Tverskaya - Moscow

Suche nach weiteren Hotels:

Anreise:
Abreise:

Roter Platz in Moskau Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.