Olympiastadion Luschniki, Moskau

Reiseführer und Fotos zu Olympiastadion Luschniki in Moskau

30

Olympiastadion Luschniki

Besuchen Sie auch Fotos Olympiastadion Luschniki, unseren Stadtplan Olympiastadion Luschniki oder Hotels nähe Olympiastadion Luschniki.

Das Olympiastadion Luschniki (Große Sportarena) (russisch Олимпийский комплекс "Лужники" (Большая спортивная арена); Olimpiski Kompleks Luschniki (Bolschaja Sportiwnaja Arena) ist das größte Stadion Russlands. Es liegt in der russischen Hauptstadt Moskau im Stadtviertel Luschniki. Das Stadion ist ein vom europäischen Fußballverband UEFA ausgezeichnetes Fünfsternestadion. Es verfügt über keinen natürlichen Rasenplatz, sondern einen modernen Kunstrasen.

Geschichte des Stadions

Das Olympiastadion Luschniki, wurde am 31. Juli 1956 in einer Grünanlage im Moskauer Stadtteil Luschniki, ungefähr 10 km südwestlich vom Kreml  1  am Flusslauf der Moskwa fertig gestellt.
Es wurde unter dem Namen Zentralstadion-Wladmir Iljitsch Lenin (russisch Центральный стадион имени В.И.Ленина) eröffnet.
Das Eröffnungsspiel bestritt die Sowjetische Fussballnationalmannschaft gegen die Chinesische Fußballnationalmannschaft (1:0).

Das Stadion war auch Austragungsort des Finales der Eishockey-Weltmeisterschaft 1957, die in der Sowjetunion ausgetragen wurde, zwischen der Sowjetunion und Schweden. Das Spiel endete 4:4 (0:2,4:0,0:2) und Schweden wurde Weltmeister.

Für die Olympischen Sommerspiele 1980 wurde das Stadion ausgebaut und hatte danach eine Kapazität von 103.000 Zuschauern (19. Juli 1980).

Am 20. Oktober 1982, also gut zwei Jahre nach den Spielen, erlangte das Stadion traurige Berühmtheit durch eine Katastrophe, die sich anlässlich eines UEFA-Pokal-Spiels zwischen Spartak Moskau und dem HFC Haarlem ereignete. Für die seinerzeit schlecht besuchte Begegnung hatten die Verantwortlichen nur eine Tribüne und nur einen Zugang geöffnet. Mehrere hundert Zuschauer wollten das Stadion kurz vor dem eigentlichen Abpfiff beim Stand von 1:0 für den Gastgeber verlassen. Als in der Nachspielzeit ein weiterer Treffer für die Moskowiter fiel, stürmten die Zuschauer zurück ins Stadion und trafen dabei auf zahlreiche Besucher, die ihrerseits gerade Richtung Ausgang strömten. Als unter den Gästen eine Panik entstand, wurden zahlreiche Menschen schwer verletzt und zu Tode getrampelt. Nach offiziellen Angaben starben 66 Personen, Vermutungen zufolge liegt die Zahl der Opfer aber deutlich höher.

Im Jahre 1989 stand das Luschniki-Stadion erneut im Fokus der Weltöffentlichkeit, als dieses das Moscow Music Peace Festival beherbergte. Zwei Tage lang spielten Rockbands aus aller Welt wie Bon Jovi, Black Sabbath oder die Scorpions, um das Motto des Weltfriedens zu transportieren.

In den Jahren 1995-1997 wurde das Stadion modernisiert und bietet heute Platz für 84.864 Zuschauer. Alle Plätze sind Sitzplätze und das Stadion ist zu 100 Prozent überdacht. Die Flutlichtanlage bringt es auf 1450 Lux.

Am 12. Mai 1999 war das Luschniki Austragungsort des Finales des UEFA-Pokals zwischen dem AC Parma und dem Olympique Marseille, das Spiel endete 3:0. Dies war das erste Mal, dass in Russland das Endspiel eines europäischen Fußballturnieres stattfand.

Am 4. Oktober 2006 entschied der Exekutivausschuss der UEFA, dass im Frühsommer 2008 das Finale der Champions League Saison 2007/08 im Olympiastadion Luschniki ausgespielt werden wird. Für das Spiel soll der Kunstrasen durch einen Naturrasen ersetzt werden.

Auszeichnungen

Das Stadion bekam im Jahre 2002 von der UEFA die Auszeichnung der 5 Sterne, diese Auszeichnung ist eine Klassifizierungen für europäische Fußballstadien durch den europäischen Fußballverband UEFA. Diese Auszeichnung ist Voraussetzung, damit das Luschniki ein Champions-League-Finale austragen kann.

Heutige Nutzung

Die Fußballvereine Torpedo Moskau und Spartak Moskau tragen hier ihre Heimspiele aus. Spartak ist auch Eigentümer des Stadions. Des Weiteren weicht die Russische Fußballnationalmannschaft manchmal in das Stadion aus, was in den letzten Jahren weniger oft vorkam.

Das Luschniki war zuletzt auch zentraler Bestandteil der Bewerbung Moskaus für die Olympischen Sommerspiele 2012, die letzten Endes aber an London vergeben wurden. Die Kandidatur sah vor, die meisten der Wettkampfanlagen wiederzuverwenden, die für die Olympischen Sommerspiele 1980 gebaut worden waren. Zudem sollten im Luschniki die Leichtathletik-Wettbewerbe ausgetragen werden sowie die Eröffnungs- und Abschlussfeier stattfinden.

  • Der Moskauer Kreml (russisch Московский Кремль) ist das historische und geo...
  • Basilius-Kathedrale, eigentlich: Kathedrale des Basilius des Glückseligen,...
  • Die Christ-Erlöser-Kathedrale (russ. Храм Христа Спасителя/ Transkription C...
  • Der Moskauer Zoo (russisch Московский зоопарк) wurde 1864 eröffnet und ist...

Olympiastadion Luschniki-Stadtplan

Stadtplan Olympiastadion Luschniki

Momentan angesagte Moskau Hotels

Petroff Palace Hotel Bild
Leningradsky Prospect 40, 125167 Moskau
EZ ab 128 €, DZ ab 145 €
Maxima Panorama Hotel Bild
Masterkova Street 4, 115280 Moskau
EZ ab 108 €, DZ ab 134 €
Izmailovo Gamma Hotel Bildaufnahme
Izmailovskoe Shosse 71, 105613 Moskau
EZ ab 54 €, DZ ab 83 €
Holiday Inn Moscow Lesnaya Impressionen
Lesnaya Street 15, 125047 Moskau
EZ ab 92 €, DZ ab 162 €

Reiseführer von Moskau per PDF Downoad

Sie bekommen den vollständigen Moskau-Reiseführer inklusive der den Fotos und Moskau-Landkarten als PDF-Download kostenlos für Ihre Reservierung einer Unterkunft
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Moskau

Moskau Reiseführer:

Umfassender Reiseführer von MoskauBis Bilder, Moskau-Landkarten, SeitenThemen, Anzahl der Seiten und Layout persönlich einstellbarFür 30 Reiseziele möglichAls direktem Download kostenlos zur Buchung eines Hotels sowie für 9,95 € im Shop

Landkarte hierzu

Entdecken Sie Sehenswürdigkeiten der Umgebung im Stadtplan zum Olympiastadion Luschniki. Sie sehen darauf andere Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Andere Touristenattraktionen der Umgebung

In der Nähe gibt es weitere interessante Attraktionen: Moskauer Zoo (2 km)Olimpijski (2 km)Bolschoi-Theater (3 km)Twerskaja-Straße (3 km)Auferstehungstor (3 km) Sehen Sie hier nach weiteren zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten in Moskau.

Unterkünfte bei Citysam

Empfohlene Moskau Hotels hier suchen sowie reservieren

Diese Hotels findet man nahe Olympiastadion Luschniki und sonstigen Sehenswürdigkeiten wie Kreml, Mariä-Entschlafens-Kathedrale , Mariä-Gewandniederlegungs-Kirche. Zusätzlich findet man Hotelplattform insgesamt 866 andere Hotelangebote. Alle Reservierungen inkl. kostenlosem PDF-Reiseführer zum Download.

Business Hotel Spektr 3* TOP

Usacheva Street 35 Bld.1 890m bis Olympiastadion Luschniki
Business Hotel Spektr

Yunost Hotel 3* TOP

Khamovnichesky Val 34 890m bis Olympiastadion Luschniki
Yunost Hotel

Arena Hotel 2*

10- letia Oktjabrja Street 11 1,2km bis Olympiastadion Luschniki
Arena Hotel

Blues Hotel 3* TOP

Dovatora Street 8 1,2km bis Olympiastadion Luschniki
Blues Hotel

Korston Hotel Moscow 4* TOP

Kosygina Street 15 1,4km bis Olympiastadion Luschniki
Korston Hotel Moscow

Suche nach weiteren Unterkünften:

Anreise:
Abreise:

Olympiastadion Luschniki in Moskau Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.